Der Stacksignale e.V. begibt sich auf ein neues Terrain. Zum ersten Mal findet die "kleine (Winter) Welle" der Kulturflut in der St. Nikolai-Kirche Finkenwerder statt.  Wir haben hochkarätige Musiker/Bands eingeladen. Der Eintritt ist frei.  Auf dem Kirchhof sorgen wir für Euer leibliches Wohl. 
 
Musik:

Uli Kringler

Der Hamburger Ausnahmegitarrist kann als Studiomusiker auf eine beeindruckende Diskographie verweisen: An mehr als einhundert Produktionen hat der studierte Musiker mitgewirkt, von Pop für Sarah Connor über Jazz für Nils Gessinger bis hin zu Weltmusik für Darrell Norman. Als Sologitarrist versteht es Uli Kringler mit ideenreichen Klangmalereien die Fantasie seiner Hörer zu beflügeln. Mit „One World In A Guitar“ lud er mit farbenfrohen Instrumentals zu einem musikalischen Roadmovie rund um den Globus, zuletzt animierte er mit „Songs For An Imaginary Movie“ die Zuhörer Regie zu einem eigenen Film zu führen. Mit großer stilistischer Ausdrucksvielfalt, elegantem Ton und charmantem Spielwitz weiß der erfolgreiche Filmkomponist zu überzeugen, ob als Sologitarrist oder mit seinem eigenen Trio. Die ganze Welt in einer Gitarre? Uli Kringler gelingt dieses Wunder. 

 

Tania Fritz & Jule Unterspann

Die beiden Musikerinnen interpretieren neben Tania’s Eigenkompositionen auch Schönes aus dem Jazz- und Popgenre. Musikalische Jazz-Pop-Soulgeschichten – herrlich harmonisch und damenhaft spaßig. Heart-Core-Balading vom Feinsten.

Jazz-Pop-Soul frisch, lebendig und aus dem Leben.
 
Tom Jack & The Bigharmonicaman

Gitarre, Mundharmonika und Gesang, das sind die Zutaten von Tom Jack und "the Bigharmonicaman" Hendrik Südhaus für eine Musik, die tief in der Tradition des Rhythm & Blues wurzelt. Beide Künstler haben sich in verschiedenen Formationen und auch Solo weit über die Grenzen Hamburgs hinaus einen Namen gemacht. Tom Jack pflegt neben seiner Leidenschaft für den Blues das filigrane Spiel der Classical Guitar, der Harmonicaspieler, Sessionmusiker und Sänger Hendrik Südhaus, der früher mit den Scoops in diversen Clubs für Rock'n Roll- Feeling sorgte, macht mit Chicago-Sound und Entertainer-Qualitäten jedes Konzert zu einem einmaligen Erlebnis. 
 
Soporific Seagulls

"Mellow melodies and heavenly harmonies"  Das akustische Trio, bestehend aus Kristina Rauen (bass, vocals), Christian Schütze (guitars, vocals) und Owen Jones (guitar, harmonica, vocals) hat sich dem dreistimmigen Harmoniegesang verschrieben.  Stilistisch bewegen sich die Soporific Seagulls zwischen Folk, Country und Pop. Das Repertoire besteht aus Coverversionen verschiedenster "Lieblinge" der Band, aber auch aus eigenen Songs, dann in der Regel aus der Feder von Songschreiber Owen Jones.  Das Prinzip der Band: im Prinzip gibt es kein Prinzip. Gesungen wird jeder gute Song, dem die Drei mit einem stimmlichen Arrangement ein neues Gesicht geben können.  Ein Soporific Seagulls-Konzert ist ein tolles Erlebnis: ob leise oder laut - zauberhaft intim, ja muckelig ist es! Und irgendwie auch ein wenig anders.